Brille Kaputt Welche Versicherung Zahlt?

Brille Kaputt Welche Versicherung Zahlt
Brille kaputt – Wer zahlt?

  • Wenn die Brille kaputt geht, hängt es vor allem von den Umständen ab, welche Versicherung die Kosten trägt.
  • Hat ein Dritter Ihre Brille beschädigt, ist die Haft­pflicht­ver­sicherung des Dritten zuständig.
  • Geht die Brille in der Wohnung durch Sturm, Feuer o.ä. kaputt, ersetzt die Hausrat­versicherung die Kosten.
  • Ist die Brille durch einen Arbeits­unfall kaputt gegangen, tritt die Unfallkasse ein.

Meer items

Ist eine Brille versichert?

Auch wenn die Brille zum Hausrat zählt, bedeutet dies nicht automatisch, dass sie grundsätzlich versichert ist. Die Hausratversicherung leistet bei einer kaputten Brille nur, wenn die Schadensursache ein versichertes Risiko war. Es gibt aktuell keine Versicherung, die explizit eine Brille nach Verlust oder Beschädigung ersetzt.

Welche Versicherung zahlt bei einem brillenschaden?

Welche Versicherung zahlt hängt davon ab, wie die Brille kaputt gegangen ist – In der Regel greift im Falle eines Brillenschadens entweder eine sogenannte Brillenversicherung oder die Haftplichtversicherung des Schadensverursachers.

Der Schadenhergang ist also entscheidend bei der Frage, wer die Kosten für den entstandenen Schaden tragen muss. Bei eigens verursachtem Schaden trotz verantwortungsbewusstem und vorsichtigem Umgang mit der Brille kommt meist Ihre Brillenversicherung ins Spiel. Ihre Hausratversicherung übernimmt die Kosten für einen Brillenschaden im Allgemeinen nicht: Es sei denn, Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung stand in Flammen oder Ihre Brille wurde im Zuge eines Einbruchs beschädigt. Eindeutiger ist es bei einem Schaden, den Dritte herbeigeführt haben. Hier springt die private Haftpflichtversicherung des Schadensverursachers ein. Beachten Sie aber, dass die Haftpflichtversicherung in der Regel nur Kosten für den Zeit- und nicht den Neuwert Ihrer Brille übernimmt. Wie hoch die Kostenübernahme ist, hängt zudem überwiegend vom Einzelfall ab. Sollte Ihre Brille infolge eines Unfalls am Arbeitsplatz, in der Schule oder Kita beschädigt worden sein, ist die Unfallkasse für den entstandenen Schaden verantwortlich. Allerdings nur dann, wenn Sie Ihre Brille zum Unfallzeitpunkt getragen haben. Am besten ist es, wenn Sie sich bei der zuständigen Versicherung telefonisch melden und direkt abklären, wie die weitere Vorgehensweise im Schadensfall aussieht.

See also:  Unzer E-Com Gmbh Was Ist Das?

Wer übernimmt die Kosten für die kaputte Brille?

Brille durch Arbeitsunfall kaputt – wer zahlt? – Arbeitsunfälle aller Art fallen in den Zuständigkeitsbereich der gesetzlichen Unfall­ver­sicherung beziehungsweise der Unfallkasse. Egal, ob ein Versicherter an seiner Arbeitsstelle stürzt, sich verbrennt oder durch einen umfallenden Aktenschrank verletzt wird.

Was passiert wenn eine Brille kaputt ist?

Wie viel zahlt die Versicherung? – Die Frage, wie viel eine andere Haftpflichtversicherung zahlen würde, hängt von dem Alter der Brille ab. Die vollen Kosten werden nur dann übernommen, wenn die Brille noch nicht alt war (ca.1 Jahr, hängt von der Versicherung ab).

  1. Welche Kosten übernommen werden, hängt vom Schaden ab.
  2. Wenn ein Glas gesprungen ist, zahlt die Versicherung die Erneuerung dieses Glases inklusive Einfassen durch den Optiker.
  3. Ist das Brillengestell defkt, z.B.
  4. Ein Bügel abgebrochen, dann zahlt die Versicherung nur ein neues Brillengestell.
  5. Schwierig wird es dann, wenn es das Modell nicht mehr gibt.

Dann stellt sich die Frage, wie hoch die Kosten für ein vergleichbares Modell sein dürfen. Das muss man im Einzelfall aushandeln. Ebenfalls umstritten ist die Situation, wenn man eine neue Sehstärke braucht. Dann braucht man eine komplett neue Brille. Die Versicherung übernimmt dann in der Regel anteilig die Kosten für den Schaden – wenn also ein Brillenglas kaputt ist, zahlt die Versicherung auch nur dieses eine Glas. Brille kaputt – Lohnt sich eine Brillenversicherung?

Adblock
detector