Facebook Stories Wer Wird Angezeigt?

Facebook Stories Wer Wird Angezeigt
Aktualisierte Ansicht im mobilen Browser – Lade ein Foto oder Video zum Teilen in deiner Story hoch. Tippe unter Deine Story auf und wähle dann Freunde aus. Tippe auf Story verbergen vor, Wähle durch Antippen die Personen aus, vor denen du deine Story verbergen möchtest. Tippe auf Speichern und dann oben links auf, Wenn du eine Person auf die Eingeschränkte Liste gesetzt hast, kann sie deine Story nicht sehen.

Kann man bei Facebook sehen wer Story anschaut?

Nur du erfährst, wer deine Story gesehen hat. Tippe oben im Bereich Stories deines Feeds auf Deine Story. Tippe unten links in einem beliebigen Foto oder Video in deiner Story auf, um anzuzeigen, wer deine Story angesehen hat. Wenn dir das nicht angezeigt wird, hat noch niemand deine Story angesehen.

Können andere meine Story sehen Wenn ich privat bin?

Eine Sicherheitslücke ermöglicht den Zugriff auf eure privaten Insta-Stories — selbst wenn ihr sie schon gelöscht habt – Facebook Stories Wer Wird Angezeigt Instagram Shutterstock

Storys, die ihr auf Instagram oder Facebook teilt, können von Fremden eingesehen werden — auch wenn ihr euer Konto privat gestellt habt oder es bereits gelöscht worden ist. Für den Hack sind keine besonderen Programmierkenntnisse notwendig — nur geringfügige Eingaben. Facebook sagt, es sei dasselbe, als würde man einen Screenshot machen. Doch vor dem Hintergrund aktueller Datenskandale erscheint diese Meldung besonders heikel. Mehr Artikel von Business Insider findet ihr hier.

Instagram- und Facebook-Fotos und Storys können von anderen eingesehen werden — auch, wenn ihr euer Konto auf privat gestellt habt. Das berichtet das US-amerikanische Medienportal „ Buzzfeed News “. Nur wenige Eingaben seien notwendig, um sich Bilder und Videos anzusehen oder zu verschicken, auch wenn euer Konto privat ist, die Story älter als 24 Stunden oder sie von euch gelöscht worden ist.

Das Content Delivery Network von Facebook — ein Server für den optimalen Datentransport — macht es möglich. Man müsse die URL eines Fotos nur herausziehen und verschicken. So könne es von anderen eingesehen werden, selbst, wenn das zugehörige Konto nicht öffentlich ist. Nach Informationen von „Buzzfeed” ist das sowohl bei JPEGs als auch bei MP4-Dateien möglich.

Der Link zu Storys bleibe dann ein paar Tage gültig, bei Fotos vielleicht sogar ein wenig länger.

Sind Storys immer öffentlich?

Instagram Story teilen – Voraussetzungen – Sie können nicht immer eine Instagram Story mit Ihren Followern teilen.

  • So müssen Sie in der Instagram Story getaggt worden sein, um diese wiederum an alle Ihre Follower teilen zu können.
  • Auch muss das Profil, auf dem die Instagram Story erstellt wurde, öffentlich sein. Wenn der ursprünglich Account ein privates Profil hat, werden Sie nur darüber benachrichtigt, dass Sie markiert wurden, haben jedoch keine Möglichkeit, den Inhalt in Ihrer Story zu teilen.
  • Wenn eine dieser Voraussetzungen nicht erfüllt ist, können Sie die Story nur über den kleinen Papierflieger in der rechten unteren Ecke an einzelne Freunde als direkte Nachricht verschicken.
See also:  Was Bedeutet Whatsapp Im Status?

Wie kann ich Story von anderen sehen?

Wenn jemand eine Story geteilt hat, die du noch nicht gesehen hast, wird ein bunter Ring um das Profilbild angezeigt. Stories werden im Feed ganz oben angezeigt. Tippe auf eine beliebige Story, um sie anzuzeigen, oder wische nach links, um zum nächsten Bildschirm oder zur nächsten Story zu gelangen.

Was ist besser Beitrag oder Story?

Instagram: Die wichtigsten Funktionen im Überblick Die Social-Media-Welt dreht sich schnell, so auch Instagram. Während man früher nur private Schnappschüsse auf Instagram veröffentlichen konnte, ist der Funktionsumfang heute um einiges größer. Neben neuen Formaten wie IGTV hat die App auch die Interaktionsmöglichkeiten erweitert.

  1. Damit du den Überblick behaltest, stellen wir dir die wichtigsten Instagram-Funktionen im Detail vor.
  2. Bekannt geworden ist Instagram durch das Teilen und Posten von Bildern.
  3. Da Video-Inhalte immer beliebter werden, lassen sich auch diese in der App teilen.
  4. Voraussetzung dafür ist ein eigenes Profil.
  5. Möchtest du ein Bild oder Video posten, gelingt dir das ganz einfach, indem du am unteren Rand der App auf das Plus-Symbol in der Mitte tippst.

Hier hast du die Möglichkeit Bilder und Videos direkt aus der Smartphone Galerie hochzuladen oder selbst über die App aufzunehmen. Möchte man mehr als ein Bild oder Bilder und Videos zusammen veröffentlichen, lassen sich Bilder und Videos auch zu einer Galerie zusammenfassen.

Beliebte Formate für einzelne Bilder: 2:3, 1:1 oder 4:5 Videolänge: mindestens 3 Sekunden, maximal 60 Sekunden

Bevor du ein Bild oder ein Video veröffentlichst, stehen dir noch zahlreiche Möglichkeiten zur Bild- und Videobearbeitung zur Verfügung. Neben den klassischen Instagram Filtern lassen sich deine Aufnahmen auch in der Helligkeit, Wärme, Schärfe oder Sättigung anpassen. Gerade in den letzten drei Jahren hat sich der Funktionsumfang der App stark erweitert. Dazu zählt auch die Funktion “Instagram Stories”. Diese ist bei den Nutzern mittlerweile sogar so beliebt, dass sie zu einem unverzichtbaren Teil der App wurde. Ähnlich wie bei einem normalen Beitrag lassen sich auch über die Story-Funktion Bilder und Videos teilen.

  1. Einziger Unterschied ist, dass die Beiträge maximal 24 Stunden online einsehbar sind.
  2. Das ermöglicht es, den Betrachter quasi live mitzunehmen – sei es bei einer Reise, einem Event oder im Alltag.
  3. Vor allem für Blogger oder Influencer ist dies eine gute Möglichkeit, den Followern für eine noch höhere Reichweite und Interkation, Einblicke in seine Arbeit zu gewähren.
See also:  Was Kostet Google Cloud?

Gut zu wissen:

Videolänge: maximal 15 Sekunden Story wird nach 24 Stunden automatisch wieder gelöscht

Lade eine Instagram Story auf der Plattform hoch, so erscheint diese über dem Newsfeed deiner Follower direkt auf der Startseite. Um die Reichweite einer Story zu erhöhen, den Zuschauer aktiv mit einzubeziehen und sie unterhaltsamer zu gestalten, stehen dir verschiedene Funktionen zur Verfügung.

  1. So lässt sich ein Standort oder Hashtag in die Story integrieren, um die Reichweite der Story zu erhöhen.
  2. Suchen User nach einem Hashtag oder bestimmten Standort, erscheint deine Story dann automatisch in der Suche.
  3. Möchtest du hingegen deine Follower aktiv einbeziehen, bietet Instagram speziell dafür auch Umfrage oder Quiz-Sticker an.

Durch diese Sticker ist es dem Betrachter möglich, gleich interaktiv in der Story zu antworten. Darüber hinaus stehen dir auch verschieden Filter, Emojis und GIF’s für noch mehr Abwechslung und zur kreativen Bearbeitung deiner Stories zur Verfügung. Möchtest du, dass eine Story auch länger als 24 Stunden für deine Follower einsehbar ist, dann kannst du auf deinem Profil sogenannte “Highlights” anlegen und thematisch passende Stories zu einem Highlight zusammenfassen. Dadurch können deine Follower, die jeweiligen Beiträge der Story immer wieder betrachten.

Eine sehr beliebte Funktion, um seine Follower noch näher mitzunehmen, ist die Live-Funktion innerhalb der Instagram Stories. In diesem Modus ist man nicht auf die 15 Sekunden beschränkt und kann bis zu einer Stunde live senden. Das ermöglicht die direkte Kommunikation mit dem Betrachter. Dieses Format bietet sich beispielsweise für Fragerunden oder eine Berichterstattung an.

Ebenso wie bei der Story wird auch eine Live-Übertragung nach 24 Stunden wieder automatisch gelöscht. Damit ist dies der direkteste Kanal, mit seinen Followern und Betrachtern in Interaktion zu treten. Die jüngste Funktion im Instagram-Universum ist das IGTV-Format.

  1. Mit dieser Funktion rückt die Plattform das Thema Video noch näher in den Fokus.
  2. Denn ähnlich wie auf YouTube lassen sich auch hier vorproduzierte Videos hochladen und mit den Followern und Usern der App teilen.
  3. Anders als bei einem Video über den normalen News-Feed, können hier Videos im Hochformat und mit einer Länge bis zu 10 Minuten geteilt werden.

Das Hochladen von Videos ist dabei sehr intuitiv und einfach gehandhabt. Neben einem Titel lässt sich auch ein Beschreibungstext mit anklickbaren Links einfügen sowie ein Startbild festlegen. Möchtest du hingegen selbst IGTV Videos ansehen, gelingt dir das über den Entdecker-Tab (Lupen-Symbol). Als die wohl beliebteste Social-Media-Plattform bietet Instagram neben dem Hochladen von Inhalten auch eine Reihe von Möglichkeiten, um mit anderen Beiträgen zu interagieren. Zu den Grundfunktionen der Interaktion zählen dabei das Liken, Kommentieren und Teilen von Beiträgen – sei es ein Bild im Newsfeed, eine IGTV Video oder eine Story.

  • Ein Like ist dabei die wohl beliebteste und einfachste Möglichkeit zum Ausdruck zu bringen, ob ein Beitrag gefällt.
  • Möchte man hingegen in die direkte Kommunikation treten, kann man dies über das Kommentarfeld eines Beitrages oder über eine Direktnachricht an den Account.
  • Auch das plattformenübergreifende Teilen von Beiträgen ist möglich.
See also:  Google Wie Viel Gigabyte Habe Ich Noch?

Neu ist das Speichern von Bildern und Videos aus dem Newsfeed. Ähnlich wie bei Pinterest lassen sich hier bestimmte Postings, die einem gefallen, speichern. Möchtest du einen Beitrag speichern, damit du beispielsweise zu einem späteren Zeitpunkt ohne langes Suchen darauf zugreifen kannst, gelingt dir das, indem du ganz rechts unter einem Beitrag auf das “Wimpel-Symbol” klickst. Instagram hat sich in den letzten Jahren drei Jahren stark weiterentwickelt. Neben dem Hochladen von Bildern, rückt die App Video-Inhalte immer mehr in den Fokus. So lassen sich Videos nicht nur im normalen Newsfeed, sondern auch über Stories, Liveübertragungen und seit neustem auch über IGTV teilen. Wichtig: Falls du noch nicht für den ifolor Newsletter angemeldet bist, bestätige bitte die Anmeldung, indem du auf den Link klickst, den wir dir soeben in einer E-Mail an deine Adresse geschickt haben. Herzliche Grüsse Dein ifolor-Team : Instagram: Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Was ist der Unterschied von Story und Reel?

zwischen Instagram Reels und Storys? – Instagram Storys gibt es schon eine ganze Weile auf der Plattform.2016 führte Meta das Feature ein, das an die Funktionen des Instant-Messaging-Dienst Snapchat angelehnt ist. Heute sind die Storys nicht mehr wegzudenken, und Instagram bewegt sich immer weiter weg davon, eine Fotoplattform zu sein.

  1. So auch mit der Einführung von Instagram Reels.
  2. Der Größte Unterschied: Reels sind zusammenhängende Videos, Storys nicht.
  3. Deine Story kannst du mit Fotos und Videos füttern oder Beiträge von anderen User:innen dort reposten.
  4. In deiner Story kannst du besonders gut tagesaktuelle Beiträge teilen, denn: Storys sind nur für 24 Stunden sichtbar.

Reels hingehen bleiben dauerhaft über das Profil abrufbar.

Adblock
detector