Seit Wann Gibt Es Google Maps?

Seit Wann Gibt Es Google Maps
Entwicklung von Google Maps – Googles Online-Karte ist seit 2005 auf dem Markt. Gestartet wurde der Dienst mit Satellitendaten kommerzieller Anbieter. User können bis heute eine Karten-, Satelliten- oder Hybridansicht verwenden. Rund ein Jahr nach der Veröffentlichung von Google Maps war auch Deutschland kartographiert online.

  • Weitere Entwicklungsstufen: 2007: Seit diesem Jahr können User mit Google Maps eigene Routen erstellen und diese ausdrucken.
  • Seither ist das Tool auch für die Bestimmung des eigenen Standorts verwendbar.
  • Im gleichen Jahr wurde Google Maps mit Daten aus dem öffentlichen Nahverkehr angereichert.
  • So hatten User damals die Möglichkeit, in ausgewählten Städten Routen mit Bus oder Bahn inklusive Abfahrts- und Ankunftszeiten anzeigen zu lassen.

Heute ist dieses Feature für viele Städte und Regionen weltweit verfügbar und fest im Tool implementiert.2008: Google startet mit der Integration von Echtzeit-Verkehrsdaten in den Kartendienst. Diese Daten ermöglichen es zum Beispiel, hohes Verkehrsaufkommen auf der Straßenkarte darzustellen.2009: Einführung der Turn-by-Turn-Navigation.

Damit wurde Google Maps zum vollwertigen, onlinebasierten Navigationssystem.2010: Start von Street View. Damit wurden nicht nur Straßen in Städten aufgenommen, sondern die Aufnahmen inklusive der Häuser können online angeschaut werden. Somit ist es nun möglich, Regionen und Städte weltweit zu virtuell zu bereisen.2011: In diesem Jahr startete „Google Indoor”.

Hierfür können Museen oder öffentliche Stätten die Innenräume kartographieren lassen. Somit können User darin am Bildschirm navigieren und sich orientieren.2012: Die Google Maps App ist für Apple-Geräte mit iOS verfügbar. Im gleichen Jahr beginnt Google, mit einer mobilen 360-Grad-Kamera die Welt zu bereisen.

Das Ergebnis sind Reisen auf den Mount Everest oder durch Venedig, die es Menschen weltweit ermöglichen, auf „Abenteuerreise” am Bildschirm zu gehen.2013: Google übernimmt den Kartendienst Waze.2014: Der Alphabet-Konzern kauft Skyboy Imaging, einen Satellitendienst, der Aufnahmen von der Erde macht.2016: Die Offline-Nutzung von Google Maps wurde nachhaltig optimiert.

Somit ist die Navigation in anderen Ländern zum Beispiel ohne Roaming-Gebühren möglich. Voraussetzung für die Offline-Nutzung ist ausreichend Speicherplatz auf dem mobilen Endgerät.

Wie lange gibt es schon Google Maps?

Lars Rasmussen und sein Bruder Jens haben die Grundlage für das gelegt, was für mehr als eine Milliarde Menschen zum ständigen Begleiter geworden ist: Am 8. Februar 2005 lancierte Google seinen Online-Kartendienst Maps.

Wann ging Google Maps online?

Geschichte – Am 8. Februar 2005 wurde Google Maps als -Version in den gestartet. Im April 2006 stellte Google für den größten Teil Deutschlands hochauflösende Aufnahmen bereit. Kurz danach ging der deutsche Webdienst in Betrieb. Er befand sich bis September 2007 in der,

Der hochauflösende Bildbestand wurde circa alle zwei Monate erweitert, seit Ende 2007 etwa alle vier Monate. Seit April 2007 wurde der Maps-Dienst personalisiert: Karten sind zu speichern und freizugeben, man kann eigene Bild-Ebenen einfügen. Am 28. September 2007 erschien Google Maps als App für, Im Oktober 2009 wurde die integriert.

Das machte Google Maps zum vollwertigen, Vom (ADFC) erhielt Google Maps im Mai 2013 umfangreiche Fahrradroutendaten.2015 erhielt die Bedienoberfläche, den sowie eine bessere Routenführung. Damit können die Verkehrsmittel,,, und visuell verglichen werden, etwa um die Variante mit den wenigsten Umstiegen zu wählen.

  1. Wird ein genutzt, wird die Karte personalisiert, und es werden z.B.
  2. Alendereinträge von angezeigt.
  3. Auch gibt es für Google Maps einen -Modus.
  4. Seit März 2017 bietet Google Maps die Angabe des eigenen Standortes (d.h.
  5. Des Mobiltelefons) in Echtzeit an.
  6. Es kann festlegt werden, ob, wann und welche Bekannte den Standort auf der Karte sofort verfolgen können.

Für die Mobiltelefonortung wird sowie die Empfangsstärke von Mobilfunkmasten und von – und -Netzen genutzt. Das führte im Herbst 2019 für Autos auf einer Straße in zu einer irrtümlichen, weil zwei Berliner 99 eingeschaltete Smartphones in einem Handwagen mit sich führten.

  • Im August 2018 wurde die Kartendarstellung geändert.
  • Die Erde wird als dargestellt, wenn die Ansicht weit genug herausgezoomt wird.
  • Dadurch werden realistischer angezeigt.
  • Vorerst ist es auf die im verfügbare beschränkt.
  • Im August 2019 führte die App-Version den -Modus Live View (benannt nach der Kameratechnik ) ein.

Auch wurden Funktionen von der zeitgleich nicht mehr weiterentwickelten App übernommen, wie z.B. das Vorschlagen von Ausflugszielen oder Restaurants. Auf den Karten von finden sich 200 Millionen Einträge. Diese werden jeden Monat rund vier Milliarden Mal aufgerufen, im Durchschnitt 20 Abrufe pro Eintrag und Monat.

Was gab es vor Google Maps?

Die Idee für Google Maps – Die Google-Maps-App gab es so zwar noch nicht, aber digitale Karten gab es schon vor 2005 – und es waren drei Zukäufe, mit denen sich Google die nötigen Bausteine für den Start des Projektes besorgte. Der heutige Internet-Investor Chris Sacca, der damals bei Google arbeitete, erinnerte sich, wie Mitgründer Sergey Brin 2003 ein Meeting von Führungskräften zu einem ganz anderen Thema entgleisen ließ, weil er den Satellitenbilder-Dienst der Firma Keyhole auf seinem Laptop herumzeigte.

Statt zuzuhören, wollten alle sehen, wie man auf ihre Häuser aus dem All reinzoomen kann, erzählte Sacca dem Technologieblog „Recode”, Keyhole war spezialisiert darauf, verschiedene Satellitenbilder nahtlos zusammenzufügen und verkaufte den Dienst an Unternehmen. Gründer und Chef John Hanke hatte auch andere Angebote, verkaufte die Firma aber an Google Maps, weil ihn die Vision kostenloser Karten für alle ansprach.

Bei der Firma Where2 Technologies hatten die Brüder Lars und Jens Rasmussen die Idee, für Routenanweisungen Karten auf dem Computerbildschirm nachzubilden – und bei Bedarf nötige Informationen aus dem Web nachzuladen. Und das Start-up Zipdash besorgte sich Verkehrsdaten, um voraussichtliche Ankunftszeiten und Verzögerungen auf der Strecke anzuzeigen.

See also:  Warum Kann Man Bei Google Keine Bilder Mehr Runterladen?

Wann wurde Google Street View aufgenommen?

Weitere Informationen zu Bildtypen und Erfassungsdaten – Satelliten- und Luftbilder Die Satelliten- und Luftbilder in Google Earth werden mit Kameras an Satelliten und Flugzeugen aufgenommen, die die Aufnahmen an einem bestimmten Datum und zu einer bestimmten Zeit erzeugen.

Die Bilder werden zu einem Mosaik aus mehreren Fotos zusammengestellt, die über mehrere Tage oder Monate hinweg aufgenommen wurden. Diese Bilder werden als ein nahtloses Bild dargestellt, aber das Datum kann sich ändern, wenn Sie den Cursor über die Karte bewegen. Es liegen nur wenige Informationen zum Aufnahmedatum des Bilds vor. Das angezeigte Datum entspricht dem Beginn eines Zeitraums, in dem das Bild höchstwahrscheinlich erfasst wurde. Wird die Ebene “3D-Gebäude” aktiviert, stammen die detaillierten Bilder von Gelände und Gebäuden aus Luftbildern, die an verschiedenen Tagen aufgenommen wurden. Aus diesem Grund wird in Google Earth kein Erfassungsdatum angezeigt. Aufgrund von Bearbeiterfehlern oder anderen Problemen fehlen die Angaben zum Erfassungsdatum oder sind inkorrekt.

Street View-Bilder Sie können sich in Google Earth auch Street View-Bilder ansehen. Für Street View-Panoramen wird am unteren Bildschirmrand der Monat und das Jahr der Aufnahme angezeigt.3D-Bilder In Google Earth wird kein Erfassungsdatum für 3D-Bilder angezeigt, da Luftbilder über mehrere Tage aufgenommen werden, um Gelände und Gebäude im Detail darzustellen.

Sind in der Datenbank zwei Bilder für einen Ort vorhanden, die sich überlappen und am selben Tag aufgenommen wurden, wird nur eines in Google Earth angezeigt. Manchmal weichen die Daten auf dem Zeitschieberegler und in der Statusleiste aufgrund von Zeitzonenunterschieden zwischen dem Erfassungsdatum/der Erfassungszeit und dem Computer um einen Tag ab. Standardmäßig wird in Google Earth die Zeitzone des Hostcomputers verwendet. Diese kann jedoch über die Datums- und Zeiteinstellungen beliebig geändert werden.

War das hilfreich? Wie können wir die Seite verbessern?

Warum kein Google Maps in Deutschland?

Google Street View
Der neue, dreidimensionale Stadtplan
virtuell begehbarer Stadtplan
Betreiber Google LLC ( mehr )
Registrierung nein
Online 25. Mai 2007
https://www.google.de/streetview

Google-Fahrzeug beim Fotografieren einer Straße in Honolulu Google Street View Auto 2020 in Wien Google Street View ist ein Online-Dienst des US-amerikanischen Unternehmens Google LLC, der 360-Grad-Ansichten aus der Straßenperspektive darstellt. Er erweitert den unternehmenseigenen Kartendienst Google Maps und das Programm Google Earth,

Ist Google Maps besser als Apple Maps?

Google bietet hervorragende und schnelle Navigation und kann dafür auf eine unglaubliche Fülle an Daten seiner Nutzer zurückgreifen. Apple ist hier längst nicht mehr so abgeschlagen wie bisher – nicht selten findet Google Maps beim Eintippen aber schlicht schneller den gemeinten Ort.

Wie alt sind die Bilder bei Google Earth?

In Google Earth Pro sind die letzten Luftaufnahmen 3 Monate alt. Es macht in Google Maps manchmal auch noch einen Unterschied, ob der ‘Globus’ Modus im Seitenmenü an oder aus ist. Da werden teilweise wegen der 3D-Darstellungen unterschiedliche Versionen dargestellt. (3D ist meisstens älter).

Wie oft werden die Bilder bei Google Maps aktualisiert?

Wie oft werden die Satellitenbilder aktualisiert? – “Wir aktualisieren vor allem die Satellitenbilder von Orten, die sich am häufigsten ändern”, sagt Matt. Großstädte verändern ihr Erscheinungsbild beispielsweise ständig. Da versuchen wir, unsere Satellitenbilder jedes Jahr zu aktualisieren.

Warum gibt es kaum Google Street View?

„Das Internet ist für uns alle Neuland”. Ein Zitat von Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel, das 2013 für heftige Diskussionen sorgte. Mittlerweile hat das Internet den Spieß umgedreht, nun sind wir in Deutschland Neuland für das weltweite Netz – zumindest beim Kartendienst Google Street View.

Ein Blick auf die aktuelle Google-Kartenansicht (siehe Bild oben) verrät: in ganz Mitteleuropa sind mehr Straßen mit Street View erfasst als in Deutschland, nur Belarus und Teile des Balkans erscheinen im selben hellgrünen Farbton wie Deutschland. Die Gründe dafür liegen in der Vergangenheit: Im Oktober 2010 startete Google den Dienst Street View in Deutschland, mit den 20 größten Städten im Programm.

Zahlreiche Spezial-Autos mit 360-Grad-Kamera und Laserscanner waren vorher durchs Land gefahren und hatten Bildmaterial von Straßen und den angrenzenden Gebäuden aufgezeichnet. Mit Spezial-Autos wie diesem zeichnet Google Millionen von Straßenkilometern auf. Die Kamera auf dem Dach filmt in alle Richtungen, auch Laser tasten die Umgebung ab Foto: Getty Images Doch dann folgte ein Aufschrei der Datenschützer! Viele wollten ihr Haus nicht im Internet wissen, sahen ihre Privatsphäre angegriffen oder hatten Sorge wegen erhöhter Einbruchsgefahr. Street View Ansicht aus München-Schwabing, das Haus auf der linken Seite musste auf Antrag verpixelt werden Foto: Google Bereits im April 2011 zog Google dem Projekt in Deutschland genervt den Stecker: Der Internet-Riese gab bekannt, die Street View-Daten für Deutschland nicht mehr erweitern oder aktualisieren zu wollen.

Zwar fahren seitdem immer noch Google-Kamera-Autos durch Deutschland, wo genau kann man bei Google sogar nachgucken, Aber: „Die Aufnahmen, die wir derzeit machen, dienen lediglich zur Verbesserung von Google Maps und werden nicht veröffentlicht”, so ein Google-Sprecher zu BILD. Street View in Deutschland ist also keineswegs aktuell, lebt immer noch von Daten, die mehr als ein Jahrzehnt alt sind.

Auch Besserung in Form von aktuellem Bildmaterial ist nicht in Sicht. Google zu BILD: „Wir haben derzeit keine Pläne, neues Bildmaterial von deutschen Straßen in Street View verfügbar zu machen.” Wenigstens für Apple-iPhone-Besitzer gibt’s eine brauchbare Street View-Alternative: in der Karten-App lassen sich mit der Funktion „Look Around” Straßen virtuell befahren – ohne verpixelte Häuser und mit aktuellen Aufnahmen.

See also:  Wie Kann Ich Mit Einem Foto Bei Google Suchen?

Wem gehört Google Deutschland?

Geschichte – Die Gründung der Dachgesellschaft erfolgte im Rahmen der von Google, welche am 10. August 2015 erstmals angekündigt wurde. Die bestehenden Aktien von Google wurden im Verhältnis 1 zu 1 automatisch in Alphabet-Aktien umgewandelt, die Aktienkürzel heißen weiterhin GOOGL bzw.

GOOG, Seit dem 2. Oktober 2015 gehört Google LLC als Tochterunternehmen zu Alphabet Inc. Das der Internetdienste behält den Namen Google, Der bisherige Google-Chef wechselte mit an die Spitze der neu geschaffenen Holding. Google LLC leitet dagegen, Laut Page solle die neue Struktur helfen, langfristiger zu planen und ambitioniertere Ziele zu erreichen.

Er strebe dabei positive Wirkungen für künftige Investitionen und mehr und Kontrolle an. Den Namen Alphabet hätten Brin und er gewählt, weil er für die an sich stehe – eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit überhaupt. In einem Blog-Eintrag schrieb er: „In der Technologiebranche, in der revolutionäre Ideen die nächsten großen Wachstumsbereiche antreiben, muss man ein wenig unbequem sein, um relevant zu bleiben.

  1. Unser Unternehmen arbeitet heute gut, aber wir glauben, wir können es einfacher und verantwortlicher machen.
  2. Also gründen wir ein neues Unternehmen namens Alphabet.
  3. Ich freue mich wirklich sehr darauf, Alphabet als CEO zu leiten, mit der Hilfe meines fähigen Partners Sergey als Präsident.” Aufgegeben wurde das interne Firmenmotto Don’t be evil zugunsten von Do the right thing,

Da die Internetdomain alphabet.com von der -Tochter genutzt wird, wurde zunächst die abc.xyz sowie abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.com gesichert. Die zweite von diesen findet gegenwärtig keine Benutzung. Alphabet Inc. war am 1. Februar 2016 nach mit 570 Mrd. US-Dollar das wertvollste Unternehmen der Welt, seit dem 4.

  • Februar 2016 wird jedoch höher bewertet. Am 3.
  • Dezember 2019 gaben Page und Brin den Rücktritt von ihren Posten bei Alphabet in einem Blogpost bekannt.
  • Seitdem leitet der CEO von Google, Sundar Pichai, auch Alphabet als,
  • Anfang 2021 gründete sich mit der Alphabet Workers Union die erste und ein der Alphabet-Beschäftigten.

Es handelt sich dabei um einen Ableger der (CWA) ohne Anerkennung durch Wahlen und das (NLRB).230 Mitarbeiter traten dieser bei.

Was ist das meist Gegoogelte auf der Welt?

Welche Wörter werden am häufigsten ‘gegoogelt’? Es wird Sie wahrscheinlich nicht schockieren, aber ‘Wordle’ war im Jahr 2022 die meistgesuchte Suchanfrage weltweit.

Wann kam Google nach Deutschland?

20 Jahre Google Deutschland Anbieter zum Thema Deutschland ist für Google ein wichtiger Standort. In Hamburg öffnete der Konzern vor 20 Jahren kurz nach Tokio sein zweites Büro außerhalb der USA. Inzwischen werden hier auch wichtige Produkte programmiert, obwohl Google auch immer wieder auf harsche Ablehnung stößt.

Am größten deutschen Google-Standort in München wird beispielsweise die Sicherheitsarchitektur von Anwendungen wie dem Chrome-Browser oder dem Google-Konto weiterentwickelt. Die treusten Fans von sitzen in Deutschland. Das sagt zumindest die Statistik von Statcounter. Treuer jedenfalls als in der US-amerikanischen Heimat.

Während in Deutschland 91 Prozent der Internetnutzer Google ihre Suchanfragen anvertrauen, sind es in den USA „nur” rund 87 Prozent. Auch bei den Smartphones setzen die Menschen in Deutschland mehrheitlich auf die Google-Karte und verwenden mehrheitlich ein Android-Gerät, während in den USA Apple mit seinem iPhone in Führung liegt.

  • Google ist in Deutschland aber nicht nur der allgegenwärtige Internetriese, der Suchanfragen beantwortet, zur Verfügung stellt oder bei der Navigation zuverlässig den Weg weist.
  • Mit vier Standorten – Hamburg, Berlin, München und Frankfurt – und über 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der Konzern ein wichtiger Arbeitgeber.

Indirekt hängen sogar hunderttausende Jobs in Deutschland von dem US-Konzern ab. Den Anfang machte Google am 10. Oktober 2001 in Hamburg in einem Mietbüro mit zwei Schreibtischen. Hier ging es zunächst darum, einen Vertrieb für das Anzeigengeschäft aufzubauen.

Inzwischen arbeiten in der Hansestadt rund 550 „Googler” in den Bereichen Kommunikation, Recht,, Personal und Vertrieb. Da die Hansestadt von den politischen Entscheidungen in Berlin zu weit weg war, zog zunächst Annette Kroeber-Riel 2007 in die Hauptstadt, die heute Googles politische Arbeit in ganz Europa leitet.

Inzwischen kümmern sich mehr als 280 Mitarbeiter in Berlin nicht nur um die Politik, sondern auch um Bereiche wie YouTube, Künstliche Intelligenz und Google für Start-ups. Googles Marktanteil in Deutschland. Die neue Nähe zu politischen Debatten konnte allerdings nicht verhindern, dass Google 2010 mit seinen Kamerawagen für Google Street View im übertragenen Sinne krachend vor die Mauer fuhr.

Die Menschen hatten Google zwar inzwischen zu ihrer Lieblings-Suchmaschine erkoren. Doch als die Google-Autos mit einem drei Meter hohen Kameraaufbau durch die Straßen fuhren, bekamen viele ein mulmiges Gefühl. Google sagte damals zu, die Gesichter von Passanten und Kennzeichen automatisch zu verpixeln.

Doch das reichte vielen nicht aus. Datenschützer erreichten damals ein Vorabwiderspruchsrecht. Damit konnten Betroffene beantragen, ihre Fassadensansichten verpixeln zu lassen. In der Folge wurden rund 250.000 Anträge eingereicht und die Street View in manchen Gegenden quasi unbrauchbar gemacht.

  • Verschärft wurde die Street-View-Krise 2010 durch einen handfesten -Skandal.
  • Die Hamburger Datenschützer entdeckten bei einer umfassenden Analyse eine unerlaubte Datenschnüffelei.
  • Dabei zeichneten die Google-Autos im Vorbeifahren auch den Datenverkehr von unverschlüsselt betriebenen WLAN-Hotspots auf.

Das Unternehmen sprach von einem Versehen und einem persönlichen Fehler eines Mitarbeiters. Zehn Jahre später zog der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar diese Bilanz: „Die Auseinandersetzung um Google Street View war der erste und gleichzeitig der letzte Kampf der analogen Welt mit der machtvoll heraufziehenden digitalen Moderne, die mit dem flächendeckenden Einsatz von digitaler Technik in die Alltagswelt vieler Menschen Einzug hielt.” Vielleicht hat der Skandal von 2010 Google intern auch den Anstoß gegeben, ausgerechnet Deutschland zu Schwerpunkt seiner Datenschutzbemühungen zu machen.

  1. Das Thema wurde in München angesiedelt.
  2. Wenn wir Entwicklerinnen und Entwickler in Deutschland haben, die verstehen, warum das Thema Datenschutz so wichtig ist und dann auch mit einer gewissen Leidenschaft an dem Thema arbeiten, dann kommt auch das bessere Produkt dabei raus.
  3. Und zwar nicht nur für Deutschland, sondern auch international”, sagt Wieland Holfelder.
See also:  Wie Bezahle Ich Im Google Play Store?

Er leitet seit 2008 den Engineering-Bereich für Google in Deutschland. Wichtig sei, dass Google transparent mache, wofür Daten verwendet werden und dass die Nutzer die Kontrolle haben, betont Holfelder. „Wenn ich meine Standortdaten mit Google teile, dann kann mich Google darauf hinweisen, wann ich das Haus verlassen muss, um pünktlich am Flughafen oder beim nächsten Meeting zu sein, weil dann die Strecke zwischen meinem Aufenthaltsort und dem Ziel angeschaut und dabei die Verkehrslage berücksichtigt werden kann.” Inzwischen ist München mit mehr als 1.500 Mitarbeitern der größte deutsche Standort.

Google München hat sogar ein eigenes Bier, „gBräu” wird von einem echten Münchner Braumeister mit amerikanischen Cascade Hopfen gebraut – streng nach dem Deutschen Reinheitsgebot. Stand vom 30.10.2020 Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir verantwortungsvoll mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen.

Sofern wir personenbezogene Daten von Ihnen erheben, verarbeiten wir diese unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer,

Wie hieß Google vor Google?

Gegründet 1998 Gründer Larry Page und Sergey Brin Gesellschaftsgründung 4. September 1998 Börsengang (NASDAQ) 19. August 2004 Die Geschichte von Google begann 1995 an der Stanford University. Larry Page überlegte, an der Uni Stanford zu studieren, und Sergey Brin, der bereits Student dort war, sollte ihm den Campus zeigen.

  • Einigen Erzählungen zufolge konnten sie sich während ihres ersten Treffens auf schier gar nichts einigen – doch schon im folgenden Jahr begannen sie ihre Zusammenarbeit.
  • In ihren Wohnheimzimmern entwickelten sie eine Suchmaschine, die mithilfe von Links die Wichtigkeit einzelner Webseiten im World Wide Web ermittelte, und nannten diese BackRub.

Kurze Zeit später wurde BackRub (zum Glück!) in Google umbenannt. Dieser Name basiert auf einem Wortspiel mit der mathematischen Bezeichnung für die Ziffer 1 mit 100 Nullen und steht für die Mission von Brin und Page, die Informationen der Welt zu organisieren und für alle zu jeder Zeit zugänglich und nutzbar zu machen.

Im Laufe der nächsten Jahre begann sich nicht nur die akademische Welt für Google zu interessieren, sondern auch Investoren im Silicon Valley wurden auf die Suchmaschine aufmerksam. Im August 1998 stellte Andreas von Bechtolsheim, einer der Gründer von Sun Microsystems, Brin und Page einen Scheck über 100.000 $ aus.

Google Inc. wurde offiziell registriert. Dank dieser Investition zog das neu eingetragene Unternehmen aus dem Studentenwohnheim in sein erstes Büro – die Garage von Susan Wojcicki (Mitarbeiterin Nr.16 und aktuell CEO von YouTube) im kalifornischen Menlo Park.

  • Lobige Desktop-Computer, eine Tischtennisplatte und leuchtend blaue Auslegware bestimmten nun die Arbeit von den frühen Morgen- bis in die späten Abendstunden.
  • Die Tradition einer farbenfrohen Arbeitsumgebung hält bis heute an.
  • Bei Google ging es von Anfang an eher unkonventionell zu: Der erste Server wurde aus Legosteinen gebaut, und das erste “Doodle” (1998) bestand aus einem Strichmännchen im Logo, das Besucher der Website darauf hinwies, dass sich das gesamte Team freigenommen hatte und zum Burning Man Festival gefahren war.

Unser Leitsatz “Tu nichts Böses” und ” Unsere zehn Grundsätze ” reflektieren unsere unkonventionellen Methoden. In den folgenden Jahren begann das Unternehmen, rasch zu expandieren, stellte Informatiker ein, baute ein Vertriebsteam auf und begrüßte mit Yoshka den ersten Google-Hund im Team.

Die Garage wurde schnell zu klein, und Google zog in seinen derzeitigen Unternehmenssitz, den Googleplex im kalifornischen Mountain View, um. Der Wunsch, die Dinge anders anzugehen, zog mit. Und Yoshka auch. Die unablässige Suche nach besseren Antworten steht nach wie vor im Mittelpunkt unseres gesamten Schaffens.

Inzwischen beschäftigt Google über 60.000 Mitarbeiter in 50 verschiedenen Ländern und stellt Hunderte Produkte her, die von Milliarden Menschen weltweit genutzt werden, von YouTube über Android bis hin zu Gmail und natürlich der Google-Suche. Obwohl wir die Lego-Server abgeschafft und uns noch ein paar Hunde zugelegt haben, hat sich auf unserem Weg von der Garage zum Googleplex bis heute eins nicht geändert: Wir wollen weiter Technologien für alle Menschen entwickeln.

Wie lange gibt es Street View?

Im Mai 2022 feiert Google Maps Streetview 15-jähriges Jubiläum. Zeitlich würde es auch in dieser Hinsicht sehr gut passen, die neuer Aufnahme anzukündigen. Die Streetview-Aufnahmen in Deutschland sind mittlerweile zwölf Jahre alt.

Wann wurde Apple Maps aufgenommen?

Apple Maps – Wikipedia Apple Karten Basisdaten Erscheinungsjahr 19. September 2012,,, Symbol der Apple-Watch-Anwendung Apple Karten ( Originalname: Apple Maps ) ist ein Kartendienst von, der im September 2012 mit dem hauseigenen Betriebssystem gestartet wurde. Die iOS-eigene Anwendung Karten ist die lokalisierte Anwendung für den Kartendienst auf dem, und,

Adblock
detector