Was Bedeutet Reichweite Bei Facebook?

Was Bedeutet Reichweite Bei Facebook
Arten der Facebook-Reichweite – Wenn Sie Ihre eigenen Metriken evaluieren möchten, müssen Sie zunächst zwischen der Reichweite von Facebook-Beiträgen und der Reichweite von Facebook-Seiten unterscheiden. An dieser Stelle kann es ein wenig verwirrend werden.

  1. Die Reichweite von Facebook-Beiträgen gibt die Anzahl der Personen an, die einen bestimmten Beitrag in ihrem Newsfeed angesehen haben.
  2. Die Reichweite von Seiten steht hingegen für Anzahl der Personen, die einen beliebigen Inhalt innerhalb eines bestimmten Zeitraums angesehen haben.
  3. Die Entscheidung, auf welche Art der Reichweite Sie sich konzentrieren wollen, hängt weitgehend von Ihrer Content-Strategie auf Facebook ab.

Die Reichweite von Facebook-Beiträgen wie auch von Facebook-Seiten ist in drei Kategorien unterteilt:

Organische Reichweite : Wie der Name schon sagt, ist diese Reichweite grundsätzlich kostenlos, da sie sich auf Fans bezieht, die Ihre Inhalte auf natürliche Weise in ihrem Newsfeed gesehen haben. Virale Reichweite : Dies geschieht, wenn Menschen Ihren Inhalt sehen und jemand eine Geschichte dazu erschafft. Wenn Fans Ihre Beiträge mit „Gefällt mir” markieren, sie teilen oder kommentieren, sehen ihre Freunde diesen Inhalt. Bezahlte Reichweite: Im Gegensatz zur organischen Reichweite bezahlen Sie in diesem Fall für die erhaltene Reichweite. Dies führt in der Regel zu einer größeren Anzahl von Personen, die Ihre Inhalte sehen, ist aber natürlich auch mit Kosten verbunden.

Wie schränkt Facebook die Reichweite ein?

Facebook schränkt jetzt auch die Reichweite von individuellen Accounts ein – Das bedeutet zum einen, dass Facebook einen Alarm für Facebook Pages einführt. Dieser informiert User, wenn eine Seite, mit der sie interagieren möchten, bereits durch das mehrfache Teilen von Desinformationen auffällig geworden ist. Was Bedeutet Reichweite Bei Facebook Pop-up, das vor unseriösen Facebook Pages warnt, © Facebook Zum anderen erklärt Facebook, dass nun auch Maßnahmen gegen individuelle Facebook Accounts in die Wege geleitet werden. Vorausgesetzt diese teilten mehrfach Content, der als problematisch eingestuft wurde.

Auf dem Unternehmens- heißt es: We’ve taken stronger action against Pages, Groups, Instagram accounts and domains sharing misinformation and now, we’re expanding some of these efforts to include penalties for individual Facebook accounts too. Starting today, we will reduce the distribution of all posts in News Feed from an individual’s Facebook account if they repeatedly share content that has been rated by one of our fact-checking partners.

Das bedeutet, dass der Social-Konzern die Reichweite von Posts einschränkt, sollten diese Desinformationen beinhalten. Dass Facebook nun auch gegen einzelne Profile vorgeht, könnte als ein Fortschritt gesehen werden. Denn bisher konnten Accounts, die von Personen in der Öffentlichkeit betrieben wurden – wie zum Beispiel Politiker:innen – und dadurch viele Anhänger:innen hatten, ungestraft Desinformationen verbreiten.

Wo sehe ich die Reichweite bei Facebook?

2. Reichweite – Was Bedeutet Reichweite Bei Facebook So vielen Menschen werden die Beiträge auf Facebook angezeigt. Wenn eure Seite viele Fans hat, habt ihr im Idealfall auch eine hohe Reichweite für eure Inhalte. Das ist jedoch nicht automatisch gegeben. Facebook ist nicht in der Lage alle Inhalte allen Facebook-Nutzenden anzuzeigen, da die Aufmerksamkeit der einzelnen Menschen hierfür nicht ausreicht.

See also:  Wie Kann Ich Doppelte Whatsapp-Kontakte Löschen?

Facebook wählt also aus, welche Inhalte für wen relevant sind. Dies kann bei vielen Beiträgen bedeuten, dass gerade mal ein einstelliger Prozentbereich der eigenen Fans erreicht wird. In den Facebook-Statistiken findet ihr deshalb im Reiter “Reichweite” ganz unten den Wert “Gesamtreichweite” der euch sagt, wie vielen Menschen eure Inhalte ausgeliefert wurden.

Neben dieser generellen Übersicht wird bei “Beiträge” auch die Reichweite für jeden einzelnen Beitrag der Seite berechnet. Anhand dieser Reichweite könnt ihr herausfinden, welche Inhalte sich auf Facebook verbreitet haben, welche Medien gut ankommen oder zu welchen Uhrzeiten Beiträge eine hohe Verbreitung finden.

Was kostet Reichweite auf Facebook?

9. Ihr Kampagnenziel – Die Festlegung des richtigen Kampagnenziels ist das Wichtigste, was Sie tun können, um die Kosten für Facebook Ads zu kontrollieren (und den Erfolg sicherzustellen). Cost-per-Click-Benchmarks finden Sie im nächsten Abschnitt für jedes Ziel, das in eine dieser fünf Kategorien fällt:

Impressions Reichweite Lead-Generierung Conversions Link-Klicks

Wenn Sie Ihre Kampagne aufsetzen, sieht das folgendermaßen aus: Was Bedeutet Reichweite Bei Facebook Die Durchschnittskosten pro Klick variieren bis zu 164 % bei den verschiedenen Zielen von Facebook-Werbekampagnen und reichen von 0,18 US-Dollar bis 1,85 US-Dollar. Die Wahl des richtigen Ziels für Ihre Kampagne ist wahrscheinlich das Wichtigste, was Sie das ganze Jahr über tun werden. Kein Druck.

Sind Hashtags auf Facebook sinnvoll?

Hashtags sind gehören zu den speziellen Social-Media-Features, bei denen nicht jeder so genau weiß, wie sie verwendet werden. Aber wenn man den Dreh raus hat, kommen die Ergebnisse wie von selbst. Der Einsatz von Hashtags ist prinzipiell eine Möglichkeit, Konversationen oder Content zu einem bestimmten Thema zu gruppieren.

Damit wird es für die Menschen einfacher, Inhalte zu finden, die sie interessieren. Hashtags können auf nahezu jeder Social-Media-Plattform verwendet werden. Besonders populär sind sie jedoch auf Twitter und Instagram. Wenn ihr Social Media zur Vermarktung eurer Marke nutzt, solltet ihr Hashtags verwenden.

Hashtags können erheblich dazu beitragen, die Reichweite und das Engagement eurer Marke in den sozialen Medien zu steigern. Ein effektiver Einsatz von Hashtags geht jedoch über das Texten von #ThrowbackThursday-Posts auf Instagram hinaus. Eine gute Social-Media-Strategie sollte einen Mix aus beliebten, relevanten und markenbezogenen Hashtags beinhalten.

  • wie ihr Hashtags findet, die für eure Marke am besten funktionieren
  • warum der ausschließliche Einsatz ohnehin schon populärer Hashtags nicht die richtige Methode ist
  • wichtige Tipps zur Verwendung von Hashtags auf allen Social-Media-Plattformen

Los geht’s. Bonus: Holen Sie sich das kostenlose Social Media-Strategie Template mit dem Sie Ihre eigene Strategie schnell und einfach planen können. Nutzen Sie diese Vorlage auch zur Verfolgung von Ergebnissen und zur Präsentation Ihrer Planung vor Vorgesetzten, Team-Kollegen und Kunden.

See also:  Ios 15 Wie Viel Uhr?

Was ist bezahlte Reichweite?

Die bezahlte Reichweite – Bezahlte Reichweite (Paid Media) umfasst die Anzahl der Nutzer.innen, die einen gesponserten Beitrag Ihrer Unternehmensseite gesehen haben. Beispielsweise ein bezahlter Post oder eine Anzeige. Dieser Post erreicht Ihre Community dadurch, dass er beworben – also Geld dafür bezahlt – wurde.

  • Die bezahlte Reichweite kann ebenfalls unter dem Beitrag direkt sowie in den Statistiken eingesehen werden.
  • Wie sich diese entwickelt, hängt von mehreren Faktoren ab.
  • Angefangen von der der Art des Beitrags über den eingesetzten Geldbetrag bis hin zur Zielgruppendefinition.
  • Ja, auch organisch kommt man irgendwann an seine Reichweitengrenzen.

Deshalb lohnt es sich, auf einen gezielten Marketing-Mix zu setzen und mit einer Paid-Social-Strategie auf guten Content aufzubauen. Eine gute Kombination aus organischer und bezahlter Reichweite ist am erfolgversprechendsten. Das soll nicht heißen, dass Sie nicht auch erfolgreiche organische Posts noch einmal explizit pushen können.

  • Im Gegenteil: Machen Sie aus einem organischen Post, der bereits gute Reichweiten in der Community erzielt hat, einen gesponserten, in dem Sie diesen noch einmal gezielt bewerben.
  • Denn das, was bei Ihrer Community gut ankommt, kann auch bei potenziellen neuen Leads ebenfalls Interesse wecken.
  • Die Bandbreite an Möglichkeiten, Content durch Ads zu verbreiten, ist enorm.

Wichtig ist jedoch dabei: Auch Ihre bezahlten Beiträge sollten nicht wie klassische Werbeplakate wirken. Schaffen Sie auch hier hochwertigen, relevanten Content, der Ihre Zielgruppe anspricht. Setzen Sie auf authentische Inhalte, die bei Ihrer Community Vertrauen schaffen.

Was ist eine Reichweitenkampagne?

Reichweitenkampagnen erhöhen die Bekanntheit einer Marke, indem sie deine Anzeige möglichst vielen Nutzern zeigen. Tweet-Impressions sind der einzige Aspekt, für den du zahlst. Aber Nutzer werden dir wahrscheinlich auch folgen, dich retweeten und deine Webseite besuchen, nachdem sie deine Tweets entdeckt haben.

Was heißt Impressionen bei Facebook?

Die Kennzahl der organischen Impressionen aktualisieren wir, damit sie neuen Produkten und weiteren Änderungen auf Facebook gerecht wird. Bedenke, dass Facebook viele Möglichkeiten bietet, Inhalte zu erstellen und teilen. Daher ist es möglich, dass die tatsächliche Anzahl organischer Impressionen derzeit eventuell nicht durch diese Kennzahl widergespiegelt wird (oder durch andere Kennzahlen, die organische Impressionen verwenden, zum Beispiel Seitenaufrufe oder Reichweite).

Wann sind die Follower am aktivsten?

Hilfreiche Tools für deine Instagram Posting-Zeit – “Wie finde ich nun heraus, wann meine Zielgruppe online ist?” Dafür gibt es ein praktisches Tool! Mein Lieblings-Tool sind die Instagram Insights von Instagram selbst, da sie am genauesten sind und du sie auch direkt in der App einsehen kannst. Was Bedeutet Reichweite Bei Facebook Unter dem Punkt ” Deine Zielgruppe “, klickst du auf ” Gesamtzahl der Abonnenten “. Was Bedeutet Reichweite Bei Facebook Ganz unten siehst du ein Balken-Diagramm, wo du zwischen den unterschiedlichen Tagen auswählen kannst. Wenn du auf die Balken klickst, siehst du über jedem Balken eine Zahl, die dir anzeigt, wie viele deiner Follower zu welcher Uhrzeit online sind. Nun kannst du ganz einfach die beste Zeit für deine Instagram Posts aus der Grafik herauslesen. Was Bedeutet Reichweite Bei Facebook Wenn du noch mehr über die Instagram Insights erfahren möchtest, dann schaue gerne auf meinem Beitrag dazu vorbei: Instagram Insights verstehen & auswerten (>> Klick!)

See also:  Telegram Wie Viele Nutzer?

Welcher Tag ist gut zum posten?

Wann ist die beste Zeit für eine höhere Engagement Rate? – In einer umfangreichen Erhebung von Sprout Social wurde festgestellt, dass Online-Aktivität nicht mit der besten Engagement Zeit gleichzusetzen ist. Die besten Zeiten für Engagement waren dienstags, Mittwochs und Donnerstags zwischen 9:00 Uhr und 10:00 Uhr.

  • Überspringen Sie das Posten an Samstagen, da dies laut einer Datenerhebung von Sprout Social der Wochentag mit dem geringsten Engagement ist.
  • Wichtig ist auch hier zu beachten, dass jede soziale Plattform ihre eigenen Vorteile hat und abhängig von Ihren Zielen, Inhaltstypen und Zielgruppen anders funktioniert.

Stellen Sie fest, dass Ihr Engagement nicht dort ist, wo Sie es haben möchten, sollten Sie Ihre Social-Media-Ziele und allgemeinen KPIs überdenken. Zu wissen, an welchen Tagen Sie das meiste Engagement erhalten, ist daher essenziell. Und noch ein Tipp: Wenn Sie versuchen, die Engagement Rate für Ihre Marke zu erhöhen, sollten Sie Social Media Ads in Betracht ziehen.

Wann beste Uhrzeit zum posten?

Warum bekommt die Uhrzeit so viel Aufmerksamkeit? – Vor einigen Jahren wurden die Posts bei Instagram noch chronologisch ausgespielt. Das heißt: Die neuesten Posts ganz oben, ältere weiter unten. Damals war es sehr wichtig, zur richtigen Uhrzeit präsent zu sein, damit Inhalte überhaupt gesehen wurden.

  • Mittlerweile funktioniert der Algorithmus aber anders: Posts werden auch Tage später noch im Feed angezeigt.
  • Reels können im Reels-Tab sogar Wochen später noch viral gehen.
  • Das heißt: Die Postinguhrzeit ist nicht mehr so wichtig wie früher,
  • Sie kann für die Performance deines Posts aber ein Faktor sein.

Bei einer Studie haben HubSpot und Kontor4 folgende Erkenntnisse gewonnen:

  • Uhrzeiten, zu denen die Nutzer:innen in der Regel unterwegs sind, eignen sich gut zum Posten. Das ist etwa zwischen 6 und 8 Uhr (z.B. auf dem Weg zur Arbeit) und zwischen 17 und 20 Uhr (z.B. Feierabend/Rückweg nach Hause).
  • Im B2B-Bereich lohnt es sich, zur Mittagszeit zu posten.
  • Blick auf die Tage: Der Anfang der Woche und der Freitag haben gut performt.
  • Die schlechtesten Ergebnisse lieferten die Tests wochentags zwischen 15 und 16 Uhr.

Wie erziele ich Reichweite?

5. Interagieren – Liken, teilen und kommentieren Sie auch Beiträge anderer Nutzer. Nehmen Sie aktiv an Diskussionen teil und reagieren Sie schnell auf Kommentare unter Ihren eigenen Posts. Je mehr mit einem Post interagiert wird, desto höher seine Reichweite.

Adblock
detector