wann bekommt huawei wieder google?

Doch seit geraumer Zeit ist klar, dass es keine baldige Rückkehr der Google-Apps auf Huawei-Smartphones geben wird. Stattdessen arbeitet der chinesische Technologiekonzern intensiv an der Entwicklung eines eigenen Betriebssystems und am Aufbau eines hauseigenen Ökosystems.

Wird Huawei wieder Google bekommen?

Wer bereits ein Huawei-Smartphone hat und die Google-Dienste benutzt, soll das auch weiterhin können. Bisher ist das Betriebssystem Android nicht von den Sanktionen betroffen. Auch Software-Updates sollen mit Android weiter möglich sein. Es ist also erst einmal kein Grund, das Smartphone sofort zu entsorgen.

Warum hat das neue Huawei kein Google mehr?

Neue Huawei-Smartphones werden seit einiger Zeit nicht mehr mit dem Android-Betriebssystem und anderen Google-Diensten ausgeliefert. Grund dafür sind Restriktionen der damaligen US-Regierung unter Donald Trump. Mit einem neuen Plan sollen diese Einschränkungen nun umgangen werden.

Welches Huawei geht noch mit Google?

Noch unter (altem) Android laufen zum Beispiel: Mate 20, Mate 20 X, Mate 20 X 5G, Mate 20 Pro, P30, P30 Lite, P30 Pro, P Smart 2019, P Smart Plus 2019, P Smart Z, Nova 5T.

Wann sperrt Google Huawei?

Auf Druck der US-Regierung hatte Google dem chinesischen Huawei-Konzern und seiner Tochter Honor im Mai 2019 die Lizenz für das Betriebssystem Android entzogen.

Wie geht es weiter mit Huawei und Google?

Dadurch, dass Huawei in Zukunft gesperrt ist, hat das chinesische Unternehmen auch keinen direkten Zugang mehr auf Googles technische Daten. Das bedeutet: Huawei ist künftig darauf angewiesen, die Open Source Variante von Android bzw. alternative Betriebssysteme zu nutzen.

Was macht Huawei ohne Google?

Dank der zuvor geltenden Regelung hatte Huawei ein rechtliches Schlupfloch gefunden, den in Kraft getretenen Bann vorübergehend zu umgehen. Dies ist nun vorbei, stattdessen bekommt Huawei die entsprechenden Aktualisierungen von Google erst dann zu Gesicht, wenn sie im Android Open Source Projekt zur Verfügung stehen.

See also:  google wann ist der nächste vollmond?

Warum sollte man kein Huawei mehr kaufen?

Der Smartphone-Höhenflug von Huawei ist gestoppt. Das hat vor allem einen Grund: 2019 wurde das Unternehmen von der US-Regierung wegen Sicherheitsbedenken und Spionagevorwürfen auf eine schwarze Liste gesetzt. Seitdem darf es mit seinem wichtigsten Software-Zulieferer, also Google, keine Geschäfte mehr machen.

Wie lange kann ich mein Huawei noch nutzen?

Huawei versorgt neue Smartphones in der Regel rund drei Jahre mit den wichtigen Sicherheits-Updates. Einen festen Zeitplan gibt es jedoch nicht. Welche Smartphones laut Huawei-Liste weiterhin mit Updates versorgt werden, lesen Sie im weiteren Textverlauf.

Welches Honor hat noch Google?

Mit dem Honor 50 und Honor 50 Lite kommen zwei neue Android-Smartphones auf den Markt, die tatsächlich wieder eine Google-Lizenz besitzen und entsprechend auch mit den Apps und Diensten ausgestattet sind.

Sollte man sich jetzt noch ein Huawei Handy kaufen?

Für die breite Masse sind sie immer noch nichts. Um den Markt für Elektronik in Schwung zu halten, braucht es Huawei. Ohne ein starkes Huawei brauchen sich Xiaomi und Samsung nicht anzustrengen und das sorgt für jährliche sehr langweilige Smartphone-Updates und das ist am Ende nicht im Sinne von Konsumenten.

Welche Handys werden nicht mehr von Google unterstützt?

Das Galaxy S9 und S9 Plus haben das Support-Ende nun erreicht, das Galaxy Note 9 wird nur noch bis Herbst 2022 mit Updates bedacht. Auch einigen Galaxy A-Modellen droht ab Ende 2022 das Support-Aus. Im Mai 2022 wird zudem das letzte Update für das Pixel 3a (XL) erscheinen. Android 12 ist da.

Wann wird Huawei Bann aufgehoben?

Das Vereinigte Königreich hat nun erklärt, dass Telekommunikationsunternehmen nach 2027 keine 5G-Netzwerkgeräte von Huawei verwenden können und bis Ende 2020 keine neuen Geräte mehr kaufen müssen. Es gibt eine Frist für die Installation dieser Geräte im September 2021.

See also:  wie kann ich mit einem foto bei google suchen?

Hat Huawei p20 Google?

Das Smartphone unterstützt nach wie vor sämtliche Google-Dienste und steht anderen Android-Geräten somit in nichts nach. Das eigentliche Software-Problem ist weitaus weniger spektakulär, dafür umso relevanter.

Leave a Comment

Your email address will not be published.